Brietlingen - Crivitz Daschow Daschow - Torgelow
Altwarp Oranienburg - Tangermünde Gifhorn - Mastholte
Fundsachen 1 Fundsachen 2 Fundsachen 3


Unser Reisebericht 2021 1 Mec-Pom
Teil 5: Oranienburg - Tangermünde

Morgens ging es zeitig in Altwarp los. 

Sofort war jemand zur Stelle, der unseren Meerblickplatz übernahm.

Zügig waren wir in Oranienburg auf dem Stellplatz.

Dreimal versuchte der Hafenmeister für mich die Bezahlkarte aus dem Automaten zu ziehen.

Wir lösten dann das Problem mit Bargeld und verzichteten unsererseits auf Strom und das Sanitärhaus.

172 km; 15€ ohne Strom, ohne Sanitärhausnutzung





Der Stellplatz ist sehr gut gestaltet. Überall Platz und auch Bäume und Büsche. Keine Enge.




Schloss Oranienburg



Ein  ruhiger Nachmittag mit einem kleinen Rundgang reichte für diesen Tag aus.






Am nächsten Tag radelten wir an der Havel und dem Lehnitzsee entlang bis zur Schleuse.





Danach fuhren wir weiter, um den Grabowsee und über Schmachtenhagen zurück
wieder am Lehnitzsee und der Havel entlang zum Stellplatz am Schloss Oranienburg.

Radtour: 28 km.



Am Abend füllte sich der Stellplatz ganz.

Aber er wirkte durch die geschickte Aufteilung gar nicht voll oder eng.

Oranienburg und der sehr gute Stellplatz am Schloss haben uns sehr gut gefallen. 

Hier könnte man gerne länger verweilen.

-----

Die nächste Strecke fuhren wir auf der B 273 ganz entspannt nach Tangermünde.

Upps, was war der Platz um 12 Uhr schon gut belegt.

121 km; 12 € mit Strom

Wir fanden noch einen Platz vorne an den Bäumen.

Wieder nicht gerade beliebt, weil es keinen Satellitenempfang gab. Gut so!

Gemeinsam unternahmen wir einen Stadtrundgang.


Die Sankt Stephanskirche war sogar geöffnet - wie ein Riesenschild anzeigte.


Tangermünde ist ein schönes Städtchen.

Es ist ein Kleinod, das gepflegt wird und auch über ein gutes Angebot an Restaurants verfügt.


Nach dem Abendbrot habe ich meine Fotorunde durch die Stadt unternommen.

Der Stellplatz in Tangermünde ist nicht so unser Ding.

12 € mit Strom fanden wir für den nicht gerade attraktiven Parkplatz hoch.

Da darf sich die Stadt Tangermünde schon mal was einfallen lassen.

Zum Beispiel eine gute Einteilung der einzelnen Stellplätze oder eine neue Entsorgungsstation.

Die jetzige ist sehr versifft und einfach nur unklug aufgestellt. 

Man sieht es an den umgefahrenen Pollern direkt daneben.

Das Miniausgussloch für die Grauwasserentsorgung ist einfach falsch gesetzt.

Beim nächsten Besuch werden wir mal die neue Wiese als mögliche Alternative testen.


Brietlingen - Crivitz Daschow Daschow - Torgelow
Altwarp Oranienburg - Tangermünde Gifhorn - Mastholte
Fundsachen 1 Fundsachen 2 Fundsachen 3

home