Blijham Musselkanaal Exloo
Fundsachen 1 Fundsachen 2 Fundsachen 3

Unser Reisebericht Niederlande 2021 -  Teil 1 Blijham


Im September hatten wir uns für zwei Wochen aus allem ausgeklinkt,
um das zweite Mal mit dem Wohnmobil unterwegs sein zu können.
Das Ziel war spontan gewählt und nicht weit entfernt:
Westerwolde /NL

Zuerst parkten wir Im Turfweg in Blijham südlich von Winschoten und dicht bei Oude-Pekela ein.



Auf diesen Stellplatz wollten wir Anfang 2020 schon einmal campen,
aber da kam dann die Corona-Krise dazwischen.



Wer in die Niederlande fährt, fährt gerne Rad.
Die Radwege sind durchweg sehr gut und das Knotenpunkt-System lässt
eine gute Orientierung zu.
Betty und Andree, die netten Betreiber des Stellplatzes,  hatten einiges an Prospekten bereit,
sodass wir die Radtouren beginnen konnten.

---

Zunächst ging es auf einem ganz neuen Radweg nach Blijham. In Morige pausierten wir an dem kleinen See.




Die Kirche in Wedde


Die Wächter vor der Burg


Die Burg in Wedde

Über Wedderveer kamen wir nach Oude Pekela.
Unterwegs konnten wir einige leckere Äpfel mitnehmen, die ein Kleingärtner bereitgestellt hatte.


Die Kirche in Oude Pekela


Die Mühle in Oude Pekela

Knotenpunkte: 88 - 68 - 66 - 29 - 28 - 63 - 07 - 06 - 05 - 86 - 88
21 km

---

Eigentlich wollten wir anders fahren, aber am Knotenpunkt 88 fehlte ein Schild.
Mitten durch eine Baustelle kamen wir in Winschoten an eine Kreuzung, die ich von anderen Besuchen wiedererkannte.
So kamen wir wieder auf den richtigen Weg.
Die neue Radfahrerbrücke zur Blauwestad wollten wir unbedingt nutzen.


Die neue Radfahrbrücke zum Blauwen-Meer





Dort befinden sich schöne Bänke, die es um Winschoten überall gibt.




Rosi gab Grünes Licht, dass wir rund um das Blauwe-Meer fahren wollten.








Kurz vor Oostwold




Der Strand in Midwolda



Mitten im Nirgendwo gab es einen Moorlehrpfad.

Knotenpunkt: 88 - 98 - 96 - 94 - 95 - 54 - 56 - 15 - 14 - 12 - 13 - 04 - 93 - 91 - 90 - 86 - 88
40 km

---

Auf nach Oudeschans:
Gut, dass wir Osmand+ auf dem Tablet hatten.
Beim Knotenpunkt haben wir den richtigen Weg auch ohne die Tafel gefunden!
Immer am Wasser entlang










Oudeschans


Die Kirche von Oudeschans

Die Besonderheit - das Pfarrhaus und die Kirche befinden sich in  e i n e m  Gebäude.







Wein - mitten im Zentrum von Oudeschans





Oudeschans ist ein sehenswerter Ort.
Ziemlich klein aber mit einem Charme, der begeistert.
Es gibt hier auch das Vestingmuseum Oudeschans.




Das Gold der Landschaft


Die Mühle in Bellingwolde


Die Kirche in Bellingwolde

In Bellingwolde gibt es keinen Radweg.
Radfahrer fuhren mitten auf der Straße - auch nebeneinander.
Das ist in den Niederlanden wohl üblich.






Endlich ausruhen!

Knotenpunkte: 88 - 98 - 72 - 71 - 70 - 69 - 76 - 51 - 67 - 13 - 58 - 28 - 29 - 66 - 08 - 88
34 km

---

Allein fuhr ich am Sonntag zum Fotografieren durch Winschoten und Oude Pekela.








Die Altarbibel in der einzigen Kirche, die ich am Sonntagmorgen offen fand.


Oude Pekela






Naturfreibad mit Rutsche


Ein Vogelnest mal ganz anders

In Blijham auf dem Stellplatz Turfweg hat es uns gut gefallen.
Betty und Andree sind sehr nett und helfen, wenn man mal nicht weiter weiß.
Der Aufenthaltsraum ist riesig und mit einigen Sitzgruppen ausgestattet.
Die Corona-Vorsicht hat uns aber bewogen, uns dort nicht gemütlich hinzusetzen.
Die Sanitäranlagen waren sauber und völlig in Ordnung.
Vielen Dank an Betty und Andree.

Nach fünf Tagen fuhren wir weiter.

Hier geht es weiter: Teil 2 - Musselkanaal

Blijham Musselkanaal Exloo
Fundsachen 1 Fundsachen 2 Fundsachen 3

home