Fotoreisebericht Zingst und Usedom 2009

Die Reise begann mit einem Vorprogramm:
Jugend musiziert in Hannover. Tammo hatte zwei Auftritte und schaffte zwei Erste Plätze.
Abends fuhren wir weiter zu Susanne nach Gütersloh um das Kinderzimmer einrichten.
Am nächsten Tag ging es Richtung Lüneburg. Wir besuchten Oma bei Gisela und Christian.
Mit Oma fuhren wir am Sonntag zu Anke und feierten mit sehr vielen Leuten ihren 34. Geburtstag.
Am Montag begann der ruhigere Teil des Urlaubs.

Auf Poel war es viel zu schmuddelig-kalt - also fuhren wir weiter nach Zingst.
Dort auf dem Campingplatz Wellnescamp Düne 6 macht schlechtes Wetter nichts,
es gibt eine schöne Sauna und ein tolles Schwimmbad.


Zingst begrüßte uns mit einem Sturm!


Die Ostsee soll das sein?


Das ist doch eher die Nordsee auf Baltrum.


Camp Düne 6 war wieder ein idealer Platz zum Entspannen.


Nach dem Sturm kehrte doch wieder die Ruhe ein.


Wir konnten weit wandern.


Neue Kunst auf der Seebrücke in Zingst


Nein, keine Boßelkugel mit Griffen


... sondern "Spuren"


Ein herrlicher Blick auf die Ostsee - im Hintergrund ist der Darß


Ein Guckloch als Kunst


Rosi und die Kunst


Naturkunst des Meeres


Der weite Blick ...


... in jede Richtung


Diesmal standen wir sehr günstig und meistens windgeschützt.


Das Bio-Schwimmbad


... ein Wohltat


Noch einmal ein Durchblick


Der Raddampfer


Der Fischer


Die Radtour unternahmen wir bei strahlendem Sonnenschein
zur Hohen Düne,


die 16 km von Zingst entfernt liegt.


Ein Foto eines Leica-Fotografen


Weites Land und Natur pur


die ersten Weidekätzchen


Strandgut im Hinterland


Nach acht Tagen fuhren wie weiter nach Usedom.



Die Drei-Kaiser-Bädertour


Heringsdorf bot keine "ordentlichen Motive", aber Bansin.


Otto sin Boot


"Ab hier gibt es nur ein Weiterkommen über die Berge"


Der Stellplatz in Ahlbeck


ein einfaches, aber sehr sauberes Sanitärgebäude


... und auf dem Stellplatz ist ganz wenig los!


Ein Radtour nach Polen musste unbedingt sein.


Das alte Grenzschild


Die Grenze am Strand


Polnische Kunst


Der Hafen von Schwinemünde




DIE Brücke von Ahlbeck


Am Strand


Auf dem Turm bei der Ostsee-Therme


Man kann ganz weit gucken.


Fotoshooting eines Paares - ob er sie kriegt?


Rosi hat etwas zum Essen besorgt.


Lecker!


Rätselstunde


Ahlbecker Nachtaufnahme


Ahlbecker Nachtaufnahme


Nachtbänke


Die alte Uhr von 1910

Dann ging es für uns noch einmal rund. Wir hatten zufällig mitbekommen, dass Torsten aus Amerika in Lüneburg ist.
Also machten wir noch einmal Station in Stelle und fuhren von dort nach Lüneburg.
Am Montag ging es weiter nach Syke zu Katrin. Rosi musste unbedingt Hochzeitsdekos basteln.
Gegen Abend waren wir zu Hause.

Ein schöner interessanter und entspannender Urlaub lag hinter uns.
Wir haben alles in Ruhe und Gelassenheit gemacht.

So stellen wir uns Reisen im Rentnenalter vor.