Winsen/Luhe und Lüneburg - Impressionen anlässlich eines "90."

Die Fundsachen sind auch wieder dabei.


Manchmal lassen sich Termine sehr gut mit einem Kurztripp verbinden.
So konnten wir einen Enkeldienst und die runden Geburtstage einer Tochter
und einer Schwester mit zwei Stadtvisiten kombinieren.


Eine Kamelienknospe - es wird bald Frühling.

Viel zu spät wollten wir auf dem Stellplatz in Oldenburg einparken - alles voll.
53°07´44" N  008°12´50" E
So fuhren wir weiter nach Sittensen - Jahrmarkttrubel.
53°16´35" N  009°30´26" E
Also parkten wir um 0.30 Uhr in Winsen/Luhe auf dem Stellplatz ein.
53°21´54" N  010°12´42" E
Entsorgung beim Klärwerk Laßrönnerweg 100 - zu den Betriebszeiten

Eigentlich war das nicht so gedacht, aber es ging nicht anders.


 Wir waren in den drei Nächten nie allein auf dem Stellplatz in Winsen/Luhe.

Am nächsten Morgen unternahmen wir trotz leichtem Nieselregen einen Stadtbummel.
Wir kannten Winsen ein wenig von früher, aber die schönen Ecken sieht man erst, wenn man sich Zeit nimmt.





Das Wasserschloss von Winsen/Luhe


Der Innenhof


Das Wasserschloss mit der St.-Marien-Kirche

Am Nachmittag halfen wir unserer Tochter bei den Vorbereitungen für die Feier.
Eigentlich wollten wir beim Schwimmbad übernachten - alles zugeparkt wegen einer Musikveranstaltung in der Turnhalle.
Also fuhren wir wieder nach Winsen.

Am nächsten Vormittag fing die Geburtstagsfeier mit der ganzen Familie an.






Alle Enkel waren auch da und mussten natürlich von Opa fotografiert werden.

Es war eine sehr schöne Feier zu der am Nachmittag noch die drei lustigen Tanten aus Lüneburg anreisten.
Die Nacht verbrachten wir - in Winsen.

Am nächsten Morgen fuhren wir nach Lüneburg, um noch einmal mit einer Enkelfamilie zusammen frühstücken zu können.
Als sie sich auf den Weg nach Hause gemacht hatten, unternahmen wir eine Radtour zur Roten Schleuse und durch die schönen Ilmenau-Auen nach Lüneburg.





Wie oft sind wir hier früher spazieren gegangen.

In Lüneburg angekommen, wollten wir das neue Museum besuchen - montags Ruhetag.
Dafür sind wir auf den Wasserturm gestiegen.
Als Alt-Lüneburger einen Blick auf Lüneburg zu werfen, war echt toll.






"In dem Haus habe ich immer meine Oma besucht!"


Der Rathausturm beim Marktplatz


"Dort, wo der schönste Giebel zu sehen ist, dort habe ich gearbeitet!"


Der alte Wasserspeicher

Die Räume im Wasserturm ermöglichen sowohl Kunstausstellungen, Konzerte und andere Veranstaltungen.
Sie werden auch gerne für Trauungen genutzt.
In der Vorweihnachtszeit ist oben auf dem Turm ein Riesen-Adventskranz installiert,
den man per SMS zum Strahlen bringen kann.
www.wasserturm.net

Da wir eine Kombikarte gelöst hatten, fuhren wir gleich weiter zum Salzmuseum.
Vier verschiedene Ausstellungen konnten wir uns dort anschauen.


Die Sonderausstellung "Die fünfziger Jahre" hat uns gut gefallen.


Das Salzmuseum an sich ist auch prima. Schon in meiner Schulzeit habe ich die alte Saline besucht.
Es hat sich seit damals aber sehr verändert.




Solch ein Salzsäckchen haben wir 1971 zu unserer Hochzeit auch von der Stadt Lüneburg bekommen.

Das Salzmuseum ist einen Besuch wert.
www.salzmuseum.de
Die Bilder sollen nur einen "salzigen" Geschmack machen, es zu besuchen.
Der Stellplatz ist gleich um die Ecke.
Stellplatz LG Sülzwiesen: 53°14´44" N  010°23´50" E  Entsorgung am Platz
Entsorgung auch vor dem Betriebshof Bockelmannstr.3 21337 Lüneburg - Nähe Kloster Lüne


Beim Verlassen der Hanse-Ausstellung stürzte meine Frau leider sehr unglücklich,
so dass wir in Lüneburg noch einen Arzt aufsuchen mussten.
Leider meinte eine Autofahrerin uns übersehen zu können, als sie rückwärts fuhr und
deswegen den geliehenen Pkw unseres Schwagers
touchierte .
Manchmal kommt eben alles auf einmal.
Zum Glück war der Fuß nicht gebrochen. Gut verarztet kam meine Frau aus der Praxis.


So kam es, dass sie mit Gehhilfen den Geburtstag ihrer Schwester mitfeiern musste.

Wir entschlossen uns, noch am späten Abend nach Hause zu fahren.
Die geplanten Besuche von Ratzeburg und Kiel haben wir erstmal verschoben.


Auf die geliebten Fundsachen musst du klicken.

Home