Kreta 2004

Meine Frau hatte eine Flugreise im Wert von 500 € gewonnen und wir suchten uns Kreta als Ziel aus.
Unser Hotel lag einsam an der Westküste in Rapaniana - abseits der Hauptstrände und der Touristenhochburgen.


Eine Kirchenglocke im Baum war das erste, was ich als Fotomotiv entdeckte.
Das wird ein interessanter Urlaub werden.




Mit dem öffentlichen Bus fuhren wir nach Chania. Es war ein abenteuerliches Unternehmen.


Die Markthalle


Lauter junges Gemüse


Fischers Fritze fischt frische Fische ... und verkauft sie auf dem Markt.


Abfahrbereit


Am Hafen von Chania


Bunte Einladung


Wie findet man den richtigen Bus im Busbahnhofs-Chaos?
Einfach suchen und fragen, fragen, fragen,...
Wir haben es geschafft!

Wir hatten uns für eine Woche einen Mietwagen vorbestellt. So konnten wir nun Kreta mit dem Wagen erkunden.


Wanderung in den Bergen bei Falassarna


Am Strand bei Falassarna


In der Imbros-Schlucht


Die Kraft der Natur


Quer gewachsen


Aussicht von einem Kloster Moni Chrisoskalitissas


Am schönen Strand von Elafonisi


Der Strand Elafonisi


Ein interessantes WC ...


Der Chaos-Kiosk am Abhang






Eine unterirdische Kirche




Klosterblumen




Versteckte Kapelle in der Schlucht beim Moni Katholico


Schwimmen, wo Mönche ihre Schiffe versteckt hatten


Das Kloster Moni Gouverneto




Quellwasser




Der Soldatenfriedhof in Maleme




Das Kloster Moni Gonias


Nische im Moni Gonias


Der Eingang zum Kloster Moni Gonias


Eine einsame Badebucht bei Afrata


Ausblick von oben


In den letzten vier Tagen waren wir wieder auf unsere eigenen Füße angewiesen.
Im Hotel konnte man auch Fahrräder ausleihen, was wir gerne wahrnahmen.






Badestrand - 150 m vom Hotel entfernt


Bei Maleme


In den Bergen bei Rapaniana


Kuss am 33. Hochzeitstag


Griechischer Wein


Alle Kinder erwarteten uns zu Hause.