Foto-Reisebericht Bretagne 2004

Die erste Zwischenübernachtung auf unserer ersten Reise in die Bretagne war in Proix de Picardie (708 km). Am nächsten Tag fuhren wir bis Hamby (304 km), um dort Freunde aus Aurich zu besuchen. Vom Campingplatz aus wanderten wir zu ihrem Ferienhaus. Sie haben sich aus einem alten Haus ein hübsches Heim geschaffen. Am nächsten Morgen brachen wir spontan auf, denn auf dem Festplatz wurden Zelte aufgebaut.


Erster Ausblick


Abtei Hambye


Coutance



In St. Martin de Brehal standen wir zwei Tage und haben eine schöne Rundtour unternommen.


Granville


Granville - Dior Haus



Auf der Ile Grande fanden wir einen sehr schönen kleinen Campingplatz. Die Spiele des Meeres mit Ebbe und Flut faszinierten uns.
Die Insel war bequem zu umwandern. Der Strand war gut.
Und bei richtigem Timing kam man trockenen Fußes auch auf eine weitere Insel … und zurück.


Ile Grande


Felsen und Wasser


Felsen und Wasser


Ile Grande


Der Weg


Die kleine Insel


Inselfriedhof


Haus in der Bretagne


Heide auf der Insel


"Jesus ist größer aus jede Kirche!"


In Trébeurden




Die Granit-Küste haben wir besucht.
 Beeindruckend.



Natur ist Kunst.


Der Wackelstein


Der Wackelstein




Das Planetarium bei Lanion


Mehnir


Ile Grande


Ile Grande


Auf der kleinen Insel


Muscheln


Wattwürmer


Ebbe




Eine lange Autotour führte uns bis an die Ostspitze der Bretagne. Wir besichtigten viele Orte und einige Strände.


St Thegonnec


St Thegonnec


St Thegonnec


Das blaue Haus in Lampaul-Guimiliau


Laupaul-Guimiliau


Blume in einem Innenhof


Ein Mehnir bei Brest


Picknick in der Bretagne bei Lampaul-Plourazel



Zweimal waren wir in Lannion.


Giebel in Lannion


Fluss bei Flut in der Nähe von Lannion





Steinbruch auf der kleinen Insel


Der Hafen beim Campingplatz auf Ile Grande




Zurück ging es wieder - mit einer Zwischenübernachtung in Proix de Picardie (539 km) - in einem Rutsch nach Hause (695 km).


home