Umbau-Ideen für den Adria Compact SL

Wohin mit dem Wasserglas in der Nacht?
Zwischen den Betten hatten wir erst eine kleine Schale, in denen die Gläser ihren Platz fanden.
Aber das störte uns einfach.
Also entstand die Idee, ein Regalbrett zu bauen.
Viele Besuche in Baumärkten und einiges Nachdenken später, wurde die entwickelte Idee umgesetzt.


Das fertige Regalbrett auf der linken Seite.
Die Gardinenstange haben wir demontiert. Eine einfache Gardinenleiste habe ich unter das Brett geschraubt.
Die Gardinen wurden umgenäht.

  
Es hat als Stabilität Doppel-U-Aluleisten an den Kanten.
Von oben (rechtes Foto) kann man die vorgenommenen Bohrungen erkennen.
Die Schrauben sind somit versenkt.
Das Regalbrett an sich ist nur links und rechts befestigt.
Es liegt auf den Rollokästen auf. Es ist keine Schraube in die Außenwand gebohrt worden.
Wir werden diese Regalbrett nicht zu sehr mit Gewicht belasten.

Das Regalbrett links ist nur 11 cm tief. Das Regalbrett auf der rechten Seite ist dagegen 17 cm tief.
Das hat mit der "merkwürdigen" asymmetrischen Möbelbauart vom Hersteller zu tun.



Dann hat uns das lange leere Fach im Küchenblock gestört. Nichts passte da wirklich hinein.
Also habe ich eine Schublade gebaut.
Sie ist stolze 50 cm tief.




Das Holz vorne ist noch nicht lackiert.


Ob ich die Schublade mit einem Verschluss sichern mus, wird sich zeigen.



Diese Idee ist schon 2012 realisiert worden.



Dieses Spannseil gab´s bei Ikea - ist eigentlich für Gardinen gedacht.
Es musste sehr stark gekürzt werden - klar.
Hier hängen wir nach dem Kochen und nach dem Abwaschen den Abwaschlappen und das Handtuch hin.
 



Die nächsten Projekte sind schon in der Nachdenkphase.

Die erste Idee hat sich zerschlagen. Ich wollte durch das Luftzufuhrgitter der Heizung (sitzt in einer Treppenstufe)
an den Raum unter den Stufen  "gelangen", um dort noch Ablagemöglichkeiten für Kleinigkeiten  zu schaffen.
Die Durchreiche ist zu eng, die Heizung sitzt zu nah und der Arbeitsaufwand steht in keinem Verhältnis zum Nutzen.


Hier geht es weiter zu den Umbauarbeiten an unserem Pössl 2Win (gefahren von 2005 bis 2012).